h

WM 2017, 2122

Inhalt

BGH 25.8.2016 - VII ZR 193/13: Zur Notwendigkeit, bei einem gekündigten Pauschalpreisvertrag über die Richtigkeit der substantiiert bestrittenen Schlussrechnung Beweis zu erheben

Leitsatz

Das Gericht muss, wenn bei einem gekündigten Pauschalpreisvertrag der Auftragnehmer prüfbar abgerechnet hat, in die Sachprüfung eintreten, ob und in welcher Höhe die geltend gemachte Werklohnforderung berechtigt ist. Hat der Auftraggeber die Richtigkeit der Schlussrechnung substantiiert bestritten, ist hierüber Beweis zu erheben (Anschluss an BGH, Versäumnisurteil vom 13. Juli 2006 = WM 2007, 134).

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 11,50 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2019