h

WM 2016, 2262

Inhalt

LG Berlin 8.3.2016 - 67 O 35/15: Zu den Voraussetzungen für die Annahme von Leichtfertigkeit im Rahmen eines Schadensersatzanspruchs wegen leichtfertiger Geldwäsche

Leitsatz

Für die Annahme von Leichtfertigkeit im Rahmen eines Schadensersatzanspruchs gem. § 823 Abs. 2 BGB wegen leichtfertiger Geldwäsche i.S.v. § 261 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1, Abs. 5 StGB reicht es aus, wenn sich dem Handelnden auf Grund der Umstände hätte aufdrängen müssen, dass die Herkunft des überwiesenen Betrages aus einer Straftat stammt (hier verneint für sog. „Romance Scamming“).

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2021