h

WM 2018, 466

Inhalt

OLG Frankfurt a. M. 9.10.2017 - 23 U 92/16: Person des Geschädigten bei fehlerhafter Anlageberatung gegenüber Vater, der als Partei des Anlageberatungsvertrags Beteiligungen für seine Söhne erwirbt

Leitsatz

1. Ein Vermögensschaden tritt bei fehlerhafter Anlageberatung mit dem Vertragsschluss über den Erwerb der Kapitalanlage ein.

2. Geschädigt ist der Erwerber der Kapitalanlage und nicht die Person, die als Partei des Anlageberatungsvertrags für den Erwerber gehandelt hat.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | Cookie-Verwaltung | © WM Gruppe 2022