h

WM 2018, 2278

Inhalt

OLG Rostock 26.9.2018 - 1 U 130/16*: Kein Anspruch auf Rückzahlung einer einbehaltenen Vorfälligkeitsentschädigung bei unwirksamem Widerruf eines Darlehensvertrages, insbesondere zur Abgrenzung zwischen Verbraucher- und Unternehmerhandeln bei der Verwaltung eigenen Vermögens

Leitsatz

Die Aufnahme eines Darlehens, das der Umschuldung eines von einem Rechtsanwalt und seinem Sozius in der Rechtsanwaltskanzlei erworbenen Immobilie dient, stellt eine berufsmäßige Vermögensverwaltung dieses Rechtsanwalts dar, so dass er bei Abschluss des Darlehensvertrages als Unternehmer im Sinne von § 14 BGB Abs. 1 gehandelt hat.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2021