h

WM 2019, 598

Inhalt

Hans. OLG Hamburg 9.11.2018 - 11 U 136/17: Zur Frage, ob eine masseschmälernde Zahlung im Sinne von § 130a Abs. 2 Satz 1 HGB vorliegt, wenn ein Geschäftsführer einer insolvenzreifen GmbH & Co. KG nicht verhindert, dass Vorauszahlungen von Kunden auf das debitorisch geführte Kontokorrentkonto gelangen

Leitsatz

Verhindert der Geschäftsführer einer insolvenzreifen GmbH & Co KG nicht, dass Vorauszahlungen von Kunden auf das debitorisch geführte Kontokorrentkonto gelangen, liegt eine masseschmälernde Zahlung im Sinne von § 130a Abs. 2 Satz 1 HGB dennoch nicht vor, wenn diese Vorauszahlungen bei pflichtgemäßem Verhalten des Beklagten nicht zur Masse gelangt wären und auch vom Insolvenzverwalter nicht beansprucht werden können.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2021