h

WM 2019, 663

Inhalt

BGH 20.12.2018 - III ZR 17/18: Zur Verjährungshemmung eines Anspruchs, der erstmals klageerweiternd im Wege der Anschlussberufung geltend gemacht wird; zur Beendigung der Verjährung, wenn die Anschlussberufung gemäß § 524 Abs. 4 ZPO ihre Wirkung verliert

Leitsatz

1. Wird der Anspruch (erstmals) klageerweiternd im Wege der Anschlussberufung geltend gemacht, so führt dies zur Verjährungshemmung nach § 204 Abs. 1 Nr. 1 BGB.

2. Die Hemmung der Verjährung von erstmals im Wege der Anschlussberufung gerichtlich geltend gemachten Ansprüchen endet gemäß § 204 Abs. 2 Satz 1 BGB sechs Monate nach dem - mit der rechtskräftigen Zurückweisung der Hauptberufung gemäß § 522 Abs. 2 ZPO verbundenen - Wegfall der Anschlussberufung gemäß § 524 Abs. 4 ZPO.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 11,50 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2019