h

WM 2019, 921

Inhalt

LG Frankfurt a. M. 13.3.2019 - 2-10 O 81/18: Zur Frage der Sittenwidrigkeit des Ankaufs von Mandantenforderungen durch einen Rechtsanwalt

Leitsatz

Der standeswidrige Forderungskauf ist sittenwidrig, wenn der Ankauf von Mandantenforderungen vom Rechtsanwalt systematisch und gewerblich ausgeübt wird und mit der anwaltlicher Tätigkeit im Rahmen eines freien Berufs als Organ der Rechtspflege nicht mehr in Einklang zu bringen ist.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | Cookie-Verwaltung | © WM Gruppe 2022