h

WM 2019, 1833

Inhalt

BGH 15.8.2019 - III ZR 205/17*: Zur ordnungsgemäßen Risikoaufklärung des Anlegers bei der Zeichnung von Beteiligungen an geschlossenen Fonds und der diesbezüglichen Verteilung der Darlegungs- und Beweislast; zur gebotenen Darlegung, wenn der Anleger den Ersatz entgangener Anlagezinsen verlangt; zur Erstattung vorgerichtlicher Anwaltskosten

Leitsatz

1. Zur ordnungsgemäßen Risikoaufklärung des Anlegers bei der Zeichnung von Beteiligungen an geschlossenen Fonds und der diesbezüglichen Verteilung der Darlegungs- und Beweislast.

2. Verlangt der Anleger den Ersatz entgangener Anlagezinsen, so muss er darlegen, für welche konkrete Form der Kapitalanlage er sich alternativ entschieden hätte (Bestätigung von Senat, Urteil vom 16. Mai 2019 = WM 2019, 1203, 1207 Rdn. 30 und Anschluss an BGH, Urteil vom 24. April 2012 = WM 2012, 1188 = NJW 2012, 2266 Rdn. 13).

3. Zur Erstattung vorgerichtlicher Anwaltskosten.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2021