h

WM 2000, 2158

Inhalt

BGH 11.9.2000 - II ZR 370/99*: Zur Anwendbarkeit des 64 Abs. 2 GmbHG bei dem vom Geschäftsführer einer konkursreifen GmbH veranlaßten Einzug eines Kundenschecks auf ein debitorisches Bankkonto der Gesellschaft (Fortführung BGHZ 143, 184 = WM 2000, 242); Pfändbarkeit des Anspruchs aus 64 Abs. 2 GmbHG im Falle masseloser Insolvenz der GmbH

Leitsatz

1. Zur Anwendbarkeit des 64 Abs. 2 GmbHG bei dem vom Geschäftsführer einer konkursreifen GmbH veranlaßten Einzug eines Kundenschecks auf ein debitorisches Bankkonto der Gesellschaft (Fortführung von BGHZ 143, 184 = WM 2000, 242).

2. Der Ersatzanspruch einer GmbH gegenüber ihrem Geschäftsführer aus 64 Abs. 2 GmbHG ist im Falle ihrer masselosen Insolvenz der Pfändung durch einen Gesellschaftsgläubiger zugänglich.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2020