h

WM 2002, 92

Inhalt

BGH 13.9.2001 - III ZR 228/00: Kein Anspruch aus Amtspflichtverletzung auf Ersatz entgangenen Gewinns des Meistbietenden, wenn das Versteigerungsgericht wegen eines Zustellungsfehlers den Zuschlagsbeschluss wieder aufhebt (Änderung der Rechtsprechung)

Leitsatz

Die Amtspflicht des Versteigerungsgerichts zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften im Zwangsversteigerungsverfahren schützt auch den Meistbietenden; er ist mithin „Dritter“ im Sinne des 839 BGB. Der Schutzzweck dieser Amtspflicht umfaßt jedoch nicht den entgangenen Gewinn, wenn der Zuschlagsbeschluß wegen eines Zustellungsfehlers wieder aufgehoben wird (insoweit Aufgabe der bisherigen Senatsrechtsprechung).

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 11,50 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2019