h

WM 2002, 1797

Inhalt

BGH 11.7.2002 - IX ZR 262/01*: Zur Befugnis des Insolvenzverwalters, eine vom Schuldner sicherungshalber abgetretene Forderung zu verwerten; zum pauschalierten Ersatz der Feststellungskosten

Leitsatz

1. Der Insolvenzverwalter darf eine vom Schuldner vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens sicherungshalber abgetretene Forderung auch dann verwerten, wenn die Abtretung dem Drittschuldner angezeigt worden ist.

2. Der pauschalierte Ersatz der Feststellungskosten hängt nicht vom Umfang des Feststellungsaufwands im Einzelfall ab.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 11,50 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2019