h

WM 2008, 2376

Inhalt

OLG München 7.10.2008 - 7 W 1034/08: Zur Frage, ob ein nach 147 Abs. 2 AktG zur Geltendmachung von Ersatzansprüchen der Gesellschaft bestellter besonderer Vertreter als Nebenintervenient auf Seiten der Klagepartei einem Rechtsstreit beitreten kann

Leitsatz

Ein nach 147 Abs. 2 AktG zur Geltendmachung von Ersatzansprüchen der Gesellschaft bestellter besonderer Vertreter kann nicht als Nebenintervenient auf Seiten der Klagepartei einem Rechtsstreit beitreten, in dem ein für das Bestehen der Ersatzansprüche möglicherweise relevanter Hauptversammlungsbeschluss angefochten wird. Weder ist der besondere Vertreter als „Organ“ der Gesellschaft in einem solchen Verfahren selbst parteifähig noch hat er gemäß 66 Abs. 1 ZPO ein eigenes rechtliches Interesse am Ausgang des Rechtstreits.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2021