h

WM 2013, 2258

Inhalt

OLG Schleswig 19.9.2013 - 5 U 34/13*: Zur Frage der Haftung einer Bank auf Schadensersatz wegen behaupteter fehlerhafter Empfehlung der Umschichtung von Fondsanlagen

Leitsatz

1. Gibt eine Bank eine Kaufempfehlung, muss die Bewertung und Empfehlung des Anlageobjekts unter Berücksichtigung der genannten Gegebenheiten lediglich ex ante betrachtet vertretbar sein. Von einer generell gesteigerten Aufklärungspflicht vor dem Hintergrund einer Depotumschichtung und des ei-genen Provisionsinteresses der Bank sowie der mit der Neuanlage für den Kunden verbundenen Kosten (hier: zusätzlich 5 % Agio bei gleichbleibender Renditeerwartung) ist nicht auszugehen.

2. Die Verjährung nach 37a WpHG a.F. regelt aus Gründen der Rechtssicherheit den kenntnisunabhängigen Verjährungsbeginn.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 11,50 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2019