h

WM 2020, 638

Inhalt

BGH 26.2.2020 - IV ZR 235/19: Ausschlussklausel für Schäden durch Sturmflut in einer Versicherung für Überschwemmungsschäden nach den „Allgemeinen Bedingungen für die Versicherung zusätzlicher Gefahren zur Feuerversicherung“ maßgebend nur für durch eine Sturmflut unmittelbar verursachte Schäden

Leitsatz

Der in einer Versicherung für Überschwemmungsschäden enthaltene Ausschluss für Schäden durch Sturmflut in § 8 Nr. 4 a) bb) ECB 2010 greift nicht ein, wenn die Schäden nicht unmittelbar durch eine Sturmflut verursacht wurden, sondern sich lediglich als mittelbare Auswirkung darstellen (hier: 16 km entfernt von der Küstenlinie kommt es zu einer Überschwemmung durch zurückgestautes Flusswasser).

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | Cookie-Verwaltung | © WM Gruppe 2022