h

WM 2015, 2062

Inhalt

BGH 10.9.2015 - IX ZR 220/14*: Zur Unentgeltlichkeit einer Leistung des Insolvenzschuldners, der als Dritter zur Abwendung der Zwangsvollstreckung des Gläubigers gegen dessen Forderungsschuldner die von jenem geschuldete Leistung erbracht hat

Leitsatz

Erbringt der spätere Insolvenzschuldner als Dritter zur Abwendung der Zwangsvollstreckung des Gläubigers gegen seinen Forderungsschuldner aus einem vorläufig vollstreckbaren Urteil die von jenem geschuldete Leistung, stellt der Verlust des Rechts, eine geleistete Sicherheit zurückzuverlangen, kein die Entgeltlichkeit der empfangenen Leistung begründendes Vermögensopfer des Gläubigers dar.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 11,50 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2019