h

WuB 2016, 6 Schultheiß

Inhalt

OLG Karlsruhe 3. März 2015 - 17 U 8/14: Grob fahrlässige Unkenntnis des Anlegers gem. § 199 Abs. 1 Nr. 2 bei Rückvergütungen

Leitsatz

Grob fahrlässige Unkenntnis eines Anlegers über Rückvergütungen der anlageberatenden Bank liegt vor, wenn die Beitrittserklärung zu einem Schiffsfonds ausreichende Informationen enthält, dass die Bank selbst an dem Anlagegeschäft eine Provision verdient und der Anleger die Beitrittserklärung nicht liest.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2020