h

WuB 2016, 521 Schaffland

Inhalt

BGH 12. April 2016 - VI ZB 48/14: Widerruf eines Negativeintrags in der Schufa; Sinn und Zweck des Schufa-Auskunftsverfahrens

Leitsatz

Zur Beschwer des Beklagten, der zum Widerruf eines von ihm veranlassten Negativeintrags bei der Schufa, zur Mitteilung an die Schufa, dass derjenige Zustand auch im Hinblick auf die Berechnung von Scorewerten wiederhergestellt werden soll, als habe es den Negativeintrag nicht gegeben, und zur Unterlassung der Mitteilung offener Forderungen entsprechend dem streitgegenständlichen Negativeintrag verurteilt worden ist.

Zum Sinn und Zweck des Schufa Auskunftsverfahrens.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2020