h

WuB 2018, 368 Lemke

Inhalt

OLG Düsseldorf 8. Februar 2018 - I-6 U 50/17: Frage der Haftung einer deutschen Ratingagentur auf Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Erwerb von Anleihen

Leitsatz

1. Der persönlich-sachliche Anwendungsbereich von Art. 35a Abs. 1 Satz 2 RatingVO ist nicht eröffnet, wenn sich das Rating nicht auf die vom Anleger erworbenen Finanzinstrumente, sondern auf deren Emittentin bezieht.

2. Der zwischen einer Ratingagentur und einer Emittentin geschlossene Ratingvertrag begründet in dem hier zu beurteilenden Fall keine Schutzpflichten zu Gunsten der Anleger.

Zugang als registrierter Kunde

Direkt bezahlen per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift

Der Preis beträgt pro Beitrag EUR 12,79 zuzüglich MwSt.

Datenschutz | Impressum | © WM Gruppe 2020